Daimler kündigt Investitionen in what3words an

Die Daimler AG hat heute bekannt gegeben, dass sie die Zusammenarbeit mit what3words erweitert. Im Rahmen dieses Schrittes beteiligte sich Daimler an einer Finanzierungsrunde von what3words und erwarb einen Anteil von rund zehn Prozent. Außerdem wird Mercedes-Benz der erste Automobilhersteller sein, der das neue 3-Wörter-System integriert und es seinen Kunden zur Verfügung stellt.

Mit der A-Klasse als erstem Vertreter der nächsten Kompaktwagen-Generation wird bereits im Frühjahr 2018 ein völlig neues Infotainment-System – Mercedes-Benz User Experience – in Serie gehen. Die Fahrer können über 3-Wörter-Adressen, die per Sprach- oder Texteingabe übermittelt werden, präzise Ziele eingeben und suchen. Das System wird diese Woche auf der CES 2018 vorgestellt.

„Mit Mercedes-Benz User Experience sind wir unserem Ziel, das Fahrzeug in einen mobilen Assistenten zu verwandeln, einen Schritt näher gekommen“, betont Sajjad Khan, Vice President Digital Vehicle & Mobility bei Daimler. „Unsere Zusammenarbeit mit what3words läuft in genau diese Richtung: Die Eingabe von Standorten auf einfache Art und Weise macht unseren Kunden das Leben leichter und sorgt für ein besonderes Erlebnis. Deshalb werden wir unsere Zusammenarbeit mit what3words zukünftig weiter ausbauen und neue Anwendungsfelder entwickeln.“

Zugriff auf die vollständige Presseerklärung, Fotos und Videos erhalten Sie hier.
Weitere Informationen zur Mercedes-Benz-Integration finden Sie hier.

what3words powers

Erfahren Sie, wie Sie what3words in Ihrem Unternehmen nutzen können

By asking us to get in touch you are agreeing to receive communications from us as described in our privacy policy