Esri bietet what3words auf seinem ArcGIS-Marktplatz an | what3words
25/02/2016

what3words stellt dem ArcGIS Marketplace sein innovatives Adresssystem für die punktgenaue Bestimmung von Orten zur Verfügung. Auf dem Online-Marktplatz können Nutzer der ArcGIS Geoinformationssystem-Softwareprodukte des US-Unternehmens Esri Apps und Inhalte von qualifizierten Anbietern suchen und beziehen.

Eine einfache Adresse

what3words ist ein Adresssystem, mit dem die Welt in 57 Billionen 3 m x 3 m große Quadrate aufgeteilt wurde, jedes davon hat eine einmalige Dreiwortadresse. ///darbietung.hervorruft.zufahrt ist beispielsweise die Ortsangabe für einen Hydranten auf der Inverness Drive East Autobahn in Denver, Colorado. Das what3words-System wird von dem Esri-Partner Metcom911 genutzt, um 57.000 Hydranten zu verwalten, um bei Bränden dafür zu sorgen, dass mehr als einer Million Menschen schneller und effektiver geholfen werden kann.

„Standortinformationen sind ein wesentliches Business-Tool“, so Jack Dangermond, Geschäftsführer und Gründer von Esri. „Es ist entscheidend, dass Orte von allen kommuniziert werden können. what3words bietet eine einfache und praktische Plattform, was besonders in Regionen wichtig ist, wo Adressen fehlen oder keine Daten vorhanden sind, die Orte beschreiben. Kurz gesagt, das Thema Adressierung wird mit what3words einfacher.“

Unzureichende Adressen schränken Geoinformationssysteme (GIS) ein

Straßenadressen sind uneinheitlich und unzuverlässig. Spezifische Orte zu finden und anderen entsprechende Ortsangaben zu geben, ist daher immer noch keine perfekte Wissenschaft. Obwohl Koordinaten für viele GIS-Profis gut funktionieren, sind sie fehleranfällig und werden zudem von Menschen, die solche Systeme nicht nutzen, nur schlecht verstanden. Das führt auch dazu, dass sie nur eine geringe Verbreitung haben.

Ausschlaggebender Faktor für Esri-Partner

what3words wird in mehr als 170 Ländern von Organisationen und Unternehmen in den Bereichen Navigation, Logistik, Post, Versorgung und Datensammlung genutzt, wo Ungenauigkeiten und Probleme mit Koordinaten zu fehlerhaften und unvollständigen Daten und Unklarheiten führen. Esri-Partner wie Tensing, der britische Landkreis York, Emu Analytics, OBB und Metcom911 nutzen what3words bereits innerhalb ihrer ArcGIS-Plattformen.

Bessere Adressen für alle

Die Nutzerfreundlichkeit von what3words in Verbindung mit der Größe und Reichweite von ArcGIS bedeutet, dass nicht nur jeder Ort jetzt eine einfache Adresse hat, sondern dass auch wirklich jeder diese nutzen kann.

Unterstützung innovativer Methoden

what3words ist einer der „Emerging Business Partner“ des Start-up-Programms von Esri. Das dreijährige Programm unterstützt kleine Unternehmen dabei, große Probleme mit der Hilfe georäumlicher Technologien zu lösen.

open chat