Mit einer Dreiwortadresse jede Airbnb-Unterkunft einfach finden | what3words
17/06/2020

Die nächste Reise soll ganz weit weg gehen?

Ob das Zelt eines Rentier-Hirten in der mongolischen Wildnis oder ein Penthouse-Apartment in Barcelona – jede Airbnb-Unterkunft überall auf der Welt hat eine einmalige Dreiwortadresse, mit der Gäste genau am richtigen Eingang ankommen. Airbnb-Gastgeber oder Reisende sollten daher immer ihre Dreiwortadresse angeben bzw. danach fragen. what3words sorgt dafür, dass die tollsten Unterkünfte immer einfach zu finden sind.

Das Rentier-Stamm Airbnb

Zorigt und seine Frau Otgonbayar sind Rentier-Hirten und Angehörige des nomadischen Dukha-Stamms, der in der nordmongolischen Taiga-Region lebt. Als traditionelle Nomaden folgen sie ihrer Rentier-Herde durch den Wald und ziehen mit ihrem Familiencamp regelmäßig um.

Die Familie hat kaum Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen, und ist daher gerne Gastgeber für Reisende. Allerdings war es bis vor Kurzem sehr schwer, den Gästen zu sagen, wo sie hinmüssen, da die Gegend extrem abgelegen ist und die Nomaden immer wieder ihren Standort wechseln. Das Problem hat die Familie jetzt gelöst, indem sie ihr Zelt auf Airbnb mit what3words listet.

Mit drei Wörtern das Camp finden

what3words hat jedem 3 m x 3 m Quadrat auf der Welt eine einmalige Dreiwortadresse gegeben, sodass jeder Ort ohne Probleme punktgenau beschrieben werden kann. Das letzte Camp des Rentier-Stamms war z. B. bei ///hohlräumen.baggersee.osterei.

Mit what3words ist Zorigt zum ersten Mal in der Lage, seinen Gästen problemlos zu sagen, wo sein Camp zu finden ist. Da er keine Internetverbindung hat, aktualisiert er seine Angaben auf Airbnb mithilfe eines Mitgastgebers in der nächstgelegenen Stadt Tsagaannuur. Sobald der Stamm an einen neuen Ort kommt, checkt Zorigt in der what3words-App einfach die entsprechende Dreiwortadresse und schickt die Information per SMS an seinen Mitgastgeber, der die Angaben dann auf der Website aktualisiert. what3words kann offline genutzt werden und ist in mehr als 40 Sprachen erhältlich. Und: Die mongolische Dreiwortadresse kann in der App mit einmal Antippen auf Deutsch umgestellt werden.

„Es macht uns sehr viel Freude, Gäste bei uns willkommen zu heißen. Die Touristen entdecken die Gegend und lernen das Leben hier kennen. Außerdem ist es sehr interessant, neue Menschen kennenzulernen. Auch deshalb sind wir gerne Gastgeber.“

– Zorigt

Schau dir doch einfach mal den Airbnb-Eintrag von Zorigt und Otgonbayar an! Das Camp ist zwar wirklich extrem abgelegen, aber wer sich hierher auf den Weg macht, den erwartet auf jeden Fall eine authentische Erfahrung und ein herzliches Willkommen.

Probleme beim Finden der Airbnb-Unterkunft?

Zorigts Zelt ist kein Einzelfall. Es gibt viele Airbnb-Unterkünfte ohne Straßenadresse, die schwer zu finden sind, wie z. B. Baumhäuser, Boote und Jurten. Aber auch Orte mit Straßenadresse können einem manchmal Probleme bereiten. Selbst in den modernsten und hochentwickeltsten Städten dieser Welt werden Straßennamen mehr als einmal verwendet, sodass es zu Verwechslungen kommen kann, wenn man die Gegend nicht kennt. So gibt es die Church Road in London 14 Mal, die Waldstraße in Berlin ein Dutzend Mal und Mexico City hat sage und schreibe 632 Juarez Straßen.

Mit normalen Adressen lässt sich zudem schwer arbeiten, wenn man der Sprache nicht mächtig ist – beim Versuch „Tsagannuuur“ oder „Цагааннуур сум“ korrekt auszusprechen oder in ein Navigationsgerät oder eine Karten-App einzugeben, kann viel schief gehen.

Außerdem dauert es eine Weile, bis Straßenadressen aktualisiert werden. Wenn ein Airbnb also in einem neuen Gebäude ist, vergehen unter Umständen Monate, bis es bei einer Onlinesuche angezeigt wird. Und selbst wenn das richtige Gebäude gefunden wurde, landet der Pin oft mitten in Gebäuden, sodass immer noch der richtige Eingang gefunden werden muss. Wenn es spät oder dunkel ist, kann das für einen stressigen Start des Aufenthalts sorgen.

Weltweit nutzen Gastgeber what3words

Daher integrieren immer mehr Airbnb-Gastgeber Dreiwortadressen in ihr Listing und empfehlen ihren Gästen, die kostenlose what3words-App vor der Anreise herunterzuladen.

Mit nur drei Wörtern können Gäste ganz einfach den Eingang ihrer Airbnb-Unterkunft punktgenau finden. Die App ist mit Navigations-Apps wie Google Maps, Citymapper und Waze kompatibel. Auch Taxi-Apps wie Uber und Cabify ermöglichen es Nutzern, mit what3words ihre gewünschten Zielorte ganz genau anzugeben, selbst wenn sie die Sprache nicht sprechen.

Gastgeber, die sich darüber informieren möchten, wie man what3words in sein Airbnb-Listing integrieren kann, finden alle Details hier. Für Reisende gibt es hier nützliche Tipps.

open chat