11/11/2020

Der neue Mitsubishi Eclipse Cross integriert what3words, sodass Fahrer mit nur drei Wörtern jeden beliebigen Ort auf der Welt finden und dorthin navigieren können. Mitsubishi Motors Corporation ist dabei der erste Autohersteller weltweit, der what3words auch offline anbietet.

Mitsubishi Motors Corporation arbeitet mit what3words zusammen, um das einzigartige Adresssystem im neuen Eclipse-Cross-Modell als Innovation anbieten zu können. Fahrer können nun mit nur drei Wörtern jeden beliebigen Ort auf der Welt lokalisieren, teilen und dorthin navigieren.

what3words bietet eine einfache Möglichkeit, Ortsangaben zu machen. Das System hat jedem 3 m x 3 m großen Quadrat auf der Welt eine eindeutige Kombination aus drei Wörtern zugeteilt. ///erstes.wisse.abfragen ist beispielsweise die Adresse für exakt das 3 m x 3 m Quadrat eines Parkplatzes am Yumigahama-Strand in der japanischen Präfektur Shizuoka.

Ob Strandausflüge mit der Familie oder Fahrten auf kurvenreichen Straßen unter schwierigen Bedingungen – Mitsubishi Motors ist bekannt für Fahrzeuge, mit denen man sicher und mit Komfort auf große Fahrt gehen kann. Viele Orte, wie Strände, Parks und ländliche Gegenden, haben keine genaue Straßenadresse. Selbst in Großstädten können Straßenadressen unzuverlässig und wenig hilfreich sein, wenn man versucht, sie in ein Navigationssystem einzugeben. Straßennamen kommen mehr als einmal vor: So gibt es zum Beispiel 367 Park Streets in Kalifornien und 521 George Streets in Australien. Bei der Suche nach Straßenadressen in Online-Karten landet die Stecknadel typischerweise in der Mitte von Gebäuden und viele Orte, wie große Lagerhäuser mit mehreren Eingängen, haben keine präzise Adresse.

Während sich Navigationstechnologien für die Automobilindustrie rasant entwickelt haben, sind die Adresssysteme, die ihnen zugrunde liegen, unverändert geblieben und für heutige Zwecke nicht mehr geeignet. Die Eingabe eines Ortes in ein Navigationssystem kann frustrierend sein. Es passieren leicht Fehler oder das Ziel wird nicht erkannt.
what3words ist mit dem TomTom-Navigationssystem in alle Eclipse-Cross-Modelle integriert und ermöglicht es Fahrern, mit der Eingabe von nur drei Wörtern jeden beliebigen Ort der Welt zu finden. Dabei macht eine intelligente AutoSuggest-Technologie Vorschläge, um Fehler zu vermeiden bzw. zu korrigieren, sodass man immer am richtigen Ort ankommt. Mitsubishi ist dabei auch der erste Autohersteller weltweit, der what3words offline anbietet, d. h. für die Adresseingabe und Navigation zu einer Dreiwortadresse sind weder eine App noch Daten oder eine Mobilfunkverbindung erforderlich.

„Unsere Kunden sind abenteuerlustig und gerne außerhalb ausgetretener Pfade unterwegs. what3words stellt sicher, dass sie ihre Ziele immer finden. Das Unternehmen ist führend, was Navigationstechnologie für Fahrzeuge anbelangt, und wir freuen uns sehr, unseren Kunden die what3words-Funktionalität anbieten zu können“, so Minoru Uehara, Chief Product Specialist bei Mitsubishi Motors Corporation.

Chris Sheldrick, CEO und Mitbegründer von what3words, fügt hinzu: „Es kann schwierig und frustrierend sein, eine Adresse in ein Navigationssystem einzugeben, und viele der tollsten Orte auf dieser Welt haben überhaupt keine Straßenadresse. Selbst wenn man eine Hausnummer und den Straßennamen hat, kann es passieren, dass man unnötig durch die Gegend fährt, um genau den richtigen Eingang zu finden. Wer eine Dreiwortadresse in die Navigation des Mitsubishi Eclipse Cross eingibt, kann sich darauf verlassen, dass der Ort jedes Mal auf 3 m x 3 m Meter genau ist – und für die Eingabe muss man einfach nur beispielsweise erstes.wisse.abfragen tippen.“

what3words wird weltweit von Unternehmen eingesetzt. Dazu gehören Taxi-Apps, Lieferfirmen, Hotels, Sportstadien und Notfalldienste. Auch Privatpersonen nutzen die kostenlose what3words-App, um sich in der Welt leichter zurechtzufinden und Freunde an Orten ohne Adressen, wie Parks und Stränden, zu treffen.

open chat