22/05/2016

Tausende Teilnehmer aus der ganzen Welt kamen für den World Humanitarian Summit der Vereinten Nationen 2016 nach Istanbul. Das Sicherheitsteam des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP) war hier gefordert, in einer hoch komplexen logistischen Situation, Sicherheit für alle Teilnehmer zu gewährleisten.

Da das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen what3words bereits bei Projekten in verschiedenen Regionen Afrikas genutzt hatte, griff auch das regionale Sicherheitsteam in der Türkei für die Großveranstaltung auf Dreiwortadressen zurück, um die Kommunikation zu optimieren.

Sowohl Fahrer als auch das Sicherheitsteam arbeiteten mit der kostenlosen what3words-App, um die exakten Standorte von Gegenständen, Menschen und jeglichen Vorfällen einfach und schnell beschreiben zu können.

what3words wurde damit zu einem wichtigen Bestandteil des effizienten und effektiven Sicherheitskonzepts, das am Veranstaltungsort, dem International Convention Centre in Istanbul, umgesetzt wurde. Als Teil eines Innovationsmarktplatzes wurde what3words zudem als Aussteller zum Summit eingeladen.

Auch andere Großveranstaltungen wie der SuperBowl 50, das britische Musikfestival Glastonbury und weitere Events haben what3words bereits genutzt, um Notfalleinsätze besser koordinieren zu können. Verschiedene humanitäre Organisationen sowie Entwicklungsorganisationen in der ganzen Welt arbeiten zudem mit den Dreiwortadressen, um bei Einsätzen besser reagieren und diese besser dokumentieren zu können.